Wir verwenden Cookies, um unsere Webseite zu verbessern. Lesen Sie unsere Cookie-Richtlinie .

Online-Hilfe

Snapshot Center

Hinweis: Diese Funktion kann je nach eingesetztem NAS-Modell variieren.

ADM 3.3 erscheint mit der Möglichkeit, Volume-Snapshots mit Snapshot Center und Btrfs durchzuführen. Snapshot Center vereinfacht das Verwalten, Planen, Erstellen und Wiederherstellen von Snapshots. Snapshots können jederzeit entweder nach einem Zeitplan oder manuell erstellt werden. Snapshots machen es zudem unglaublich einfach, vorherige Versionen einer Datei wiederherzustellen. Sie können über das Snapshot Center in bestehenden iSCSI-LUNs integriert werden, um alle Volume-Snapshots übersichtlich anzuzeigen und so das Durchsuchen und die Wiederherstellung zu vereinfachen.

Hinweis: Btrfs und Volume-Snapshots werden nur unterstützt von: AS31, 32, 40, 50, 51, 52, 53, 61, 62, 63, 64 and 70.

Über Btrfs

Btrfs ist ein modernes Dateisystem, das von mehreren Parteien entwickelt wurde und jetzt von ausgewählten ASUSTOR NAS-Modellen unterstützt wird.

  • Metadatenspiegelung und Prüfsummen-Funktionen sind standardmäßig auf allen Btrfs-Volumen aktiviert.
  • Für Dateien sind die Copy-on-Write- und Prüfsummen-Funktion standardmäßig aktiviert, können jedoch ausgeschaltet werden, um die optimale Leistung zu erzielen.

  • Snapshots erstellen:
  • Snapshots in BTRFS ermöglichen effiziente, sofortige Daten-Backups, die erstellt werden können, ohne die Systemleistung zu beeinträchtigen.

    Hinweis: Volumes müssen mit Btrfs formatiert werden, um Snapshots zu unterstützen. Bitte sichern Sie Ihre Daten, bevor Sie das Volume als Btrfs neu formatieren.


    Snapshots können auf verschiedene Arten erstellt werden:

    • Manuelle Erstellung: Klicken Sie auf das Symbol, um einen Snapshot zu erstellen.
    • Zeitplan: Klicken Sie auf das Symbol, um einen Zeitplan zur regelmäßigen Ausführung der Snapshots anzulegen. Geplante Snapshots werden nach dem Erstellungsdatum und der -uhrzeit benannt.
      1. Einmalig: Erstellt einen Snapshot an einem bestimmten Zeitpunkt (Datum und Uhrzeit).
      2. Täglich: Ein Minimum von 5 Minuten oder ein Maximum von 12 Stunden kann eingestellt werden, um einen Snapshot zu erstellen.
      3. Wöchentlich: Ein oder mehrere Wochentage können zum Erstellen von Snapshots ausgewählt werden, inklusive Optionen für eine tägliche Ausführung.

    Snapshots können gesperrt und Speicherregeln festgelegt werden. Snapshot Center beschränkt die gespeicherten Snapshots auf 256. Wenn das Limit erreicht wird, kann die geplante Ausführung gestoppt werden. Alternativ löscht Snapshot Center automatisch den ältesten nicht gesperrten Snapshot. Wenn ein Snapshot gesperrt ist, wird er nicht automatisch gelöscht.

    Hinweis: Wenn die Anzahl Snapshots das Limit übersteigt und alle Snapshots gesperrt sind, stellt das System die Erstellung von Snapshots ein. Sie müssendie gesperrten Snapshots manuell entfernen und können erst dann neue Snapshots erstellen.

Über Snapshots

  • Ein “Snapshots“ ist die zu einer bestimmten Zeit angefertigte Kopie, die auf demselben Volume gespeichert wird, auf dem der Gesamtstatus der Daten zum Zeitpunkt der Aufnahme erfasst wird.
  • Snapshots belegen nur wenig zusätzlichen Speicherplatz und beeinträchtigen nicht die Leistung.
  • Werden auf einem Volume mit Snapshots versehentlich Daten geändert oder gelöscht, können sie in der Version, die vom Snapshot aufgezeichnet wurde, snapshot wiederhergestellt werden.

  • Snapshot-Verwaltung:
  • Sie können im Snapshot Center Volume- oder iSCSI-LUN-Snapshots auswählen, um sie wiederherzustellen, zu bearbeiten oder zu entfernen. Mit der Shift-Taste können Sie mehrere Snapshots zum Entfernen auswählen. Die Volume-Snapshots können für eine Vorschau im ADM File Explorer geöffnet werden.

    Hinweis:

    • Die Snapshots in der Vorschau sind schreibgeschützt und können nicht verändert werden.
    • Die Vorschaufunktion wird nur für Snapshots unterstützt, die erstellt wurden und sich in einem gültigen Zustand befinden.
    • In der Vorschau eines Snapshots kann nicht auf den verschlüsselten Ordner zugegriffen werden.

  • Snapshot-Wiederherstellung:
  • Zum Wiederherstellen kann jeder Volume- oder iSCSI-LUN-Snapshot ausgewählt werden. Bevor der Snapshot wiederhergestellt wird, können Sie einen neuen Snapshot erstellen und auswählen, ob dieser nach der Wiederherstellung aufbewahrt wird oder nicht.

    Hinweis: Alle Dienste werden vorübergehend angehalten, wenn ein Snapshot wiederhergestellt wird. Bitte schalten Sie Ihr NAS NICHT aus. Im Rahmen der Wiederherstellung müssen einige Apps möglicherweise Dateien oder Datenbanken synchronisieren. Vielen Dank für Ihre Geduld.


Weitere Informationen

NAS 252 - Introducing ASUSTOR Snapshot Center