Wir verwenden Cookies, um unsere Webseite zu verbessern. Lesen Sie unsere Cookie-Richtlinie .

NAS 343

Einführung in die Systemmigration

Ihre Festplatten auf einem anderen NAS migrieren

2019-04-25

Kursziele

Nach Abschluss dieses Kurses sollten Sie:
1. Daten und Festplatten von Ihrem NAS auf einem anderen ASUSTOR NAS migrieren

Voraussetzungen

Kursvoraussetzungen:
Keine

Studenten sollten über folgende praktische Kenntnisse verfügen:
Nicht zutreffend

Überblick
1. Systemmigration
1.1 Systemmigration
1.2 Ihr NAS aufrüsten
1.3 Im Falle eines Systemfehlers
1.4 Zusätzliche Hinweise

1. Systemmigration

1.1 Systemmigration

ASUSTORs integrierter Systemmigrationsmechanismus ermöglicht Ihnen die schnelle Aufrüstung von Ihrem aktuellen auf ein neueres NAS-Modell, indem Sie Ihre Originalfestplatten in ein neues NAS-System einbauen. Diese Funktion ist auch extrem praktisch, falls ein Systemfehler oder eine Fehlfunktion auftritt. Sie müssen lediglich Ihre Festplatten aus dem einen System in das andere verschieben, ohne Daten übertragen oder das gesamte System neu installieren zu müssen.

1.2 Ihr NAS aufrüsten

Falls Sie auf ein neues NAS-Modell aufrüsten möchten, befolgen Sie bitte die nachstehend angegebenen Migrationsanweisungen.

Schritt 1

Schalten Sie Ihren NAS ab.

Schritt 2

Transferieren Sie alle Festplatten aus Ihrem NAS in den neuen NAS und schalten ihn ein.

Hinweis: Falls Sie neue Festplatten zur Erhöhung der Speicherkapazität Ihres NAS hinzufügen möchten, beachten Sie bitte:

NAS 352: Online-RAID-Level-Migration und Kapazitätserweiterung


1.3 Im Falle eines Systemfehlers

Falls ein Systemfehler auftritt oder Sie auf ein anderes NAS-Modell migrieren müssen, befolgen Sie bitte die nachstehend angegebenen Anweisungen.

Schritt 1

Schalten Sie Ihren NAS ab.

Schritt 2

Bauen Sie Ihre alten Festplatten im neuen NAS ein, schalten Sie ihn ein.


1.4 Zusätzliche Hinweise

1. Die Anzahl an Laufwerkseinschüben im Ziel-NAS muss größer oder gleich der Anzahl der Laufwerkseinschübe im Original-NAS sein.

2. Bei Migration auf einen neuen NAS muss der erste Laufwerkseinschub des neuen NAS (von links gesehen) eine Festplatte enthalten. Die Reihenfolge, in der sich die Festplatten in den Laufwerkseinschüben befinden, spielt keine Rolle; sie muss nicht mit der Reihenfolge im Originalsystem identisch sein.

3. Falls Sie Cloud Connect nutzen, müssen Sie es nach der Systemmigration neu aktivieren.

4. Zur Verhinderung versehentlichen Datenverlustes empfehlen wir dringend, dass Sie die Daten auf Ihrem NAS vor der Systemmigration sichern.

War dieser Artikel hilfreich? Ja / Nein