Wir verwenden Cookies, um unsere Webseite zu verbessern. Lesen Sie unsere Cookie-Richtlinie .

NAS 261

Ein Überblick über verschiedene Surveillance Center-Einstellungen.

Ein Überblick über verschiedene Surveillance Center-Einstellungen.

2018-01-26

Kursziele
Nach Abschluss dieses Kurses sollten Sie:
1. Grundlegende und erweiterte Einstellungen für Surveillance Center konfigurieren können


Voraussetzungen
Kursvoraussetzungen:
NAS 161: Einführung in Surveillance Center

Studenten sollten über folgende praktische Kenntnisse verfügen:
Surveillance Center


Überblick

1. Surveillance Center Einstellungen - Kamera

1.1 Kameraeinstellungen anpassen

1.2 Wartung

2. Surveillance Center Einstellungen - Rechte

2.1 Benutzerrechte konfigurieren

3. Surveillance Center Einstellungen - Benachrichtigung

3.1 Ereignisbenachrichtigung

3.2 Ereignisaktionsregeln

4. Surveillance Center Einstellungen - Aufnahmen Mounten

5. Surveillance Center Einstellungen - Anmeldung Portal

6. Surveillance Center Einstellungen - CMS

7. Surveillance Center Einstellungen - Erweiterte Einstellungen

7.1 Erweiterte Systemeinstellungen

8. Surveillance Center Einstellungen





1. Surveillance Center Einstellungen - Kamera

1.1 Kameraeinstellungen anpassen

Schritt 1

  • Melden Sie sich mit dem „admin“-Konto an ADM an.
  • Doppelklicken Sie auf das Surveillance Center-Symbol.
  • Wählen Sie zum Aufrufen des Kameralistenbildschirms [Einstellungen] [Kamera].


Schritt 2

  • Wählen Sie die Kamera, die Sie anpassen möchten; klicken Sie dann auf [Bearbeiten].
  • Anschließend können Sie grundlegende Einstellungen, Aufnahmeformat und Aufnahmezeitplan der Kamera bearbeiten.



1.2 Wartung

Die Kameraeinstellungen können in einen Ordner auf dem NAS exportiert und gesichert werden. Dieser Export bietet neben einer Sicherheitskopie auch die Möglichkeit, die Kameraeinstellungen mühelos auf andere Surveillance-Center-Installationen zu übertragen.

Wählen Sie [Einstellungen] [Wartung]




2. Surveillance Center Einstellungen - Rechte

2.1 Benutzerrechte konfigurieren

Alle Systemadministratoren haben das Recht, sich an Surveillance Center anzumelden. Falls Sie anderen Benutzern Zugangsrechte zum Surveillance Center gewähren möchten, wählen Sie in ADM bitte [Zugangssteuerung] [App-Rechte].

Surveillance Center-Zugangsrechte werden in den Rollen „Verwalter“ und „Betrachter“ kategorisiert. Benutzer mit „Verwalter“-Rechten können auf alle Funktionen zugreifen und diese nutzen, während „Betrachter“ nur die Echtzeitansicht- und Wiedergabefunktionen einsetzen können.

Im Gegensatz zum „admin“-Konto werden alle anderen Benutzer standardmäßig auf „Betrachter“ eingestellt. Falls Sie Benutzerrechte konfigurieren möchten, wählen Sie bitte innerhalb des Surveillance Center [Einstellungen] [Rechte] [Rolle bearbeiten].




3. Surveillance Center Einstellungen - Benachrichtigung

3.1 Ereignisbenachrichtigung

Sie können Surveillance Center so konfigurieren, dass Sie beim Auftreten von Ereignissen umgehend benachrichtigt werden.

Schritt 1

  • Falls Sie die Ereignisbenachrichtigungsfunktion nutzen möchten, wählen Sie bitte [Einstellungen] [Benachrichtigung].


Hinweis: Zum Aktivieren der Benachrichtigungsdienste melden Sie sich an ADM an und fügen im [Benachrichtigung]-Abschnitt unter [Einstellungen] ein Absenderkonto (eMail/SMS) hinzu.


Schritt 2

  • Nutzen Sie zum Konfigurieren von eMail-Konten und Telefonnummern, die bei Ereignissen benachrichtigt werden sollen, das Register „eMail“ bzw. „SMS“.


Schritt 3

  • Sie können auch die Benachrichtigungsmethode konfigurieren und festlegen, bei welchen Ereignistypen Benachrichtigungen gesendet werden sollen.



3.2 Ereignisaktionsregeln

Ereignishandhabungsregeln erlauben dem System die automatische Ausführung einer festgelegten Aktion, wenn ein Ereignis auftritt, was jegliche manuellen Schritte minimiert.

Wählen Sie [Einstellungen] [Ereignisaktionsregeln] [Hinzufügen]




4. Surveillance Center Einstellungen - Aufnahmen Mounten

Die Nutzer können einen Zeitplan für Backups von Aufnahmedateien auf MyArchive-Festplatten erstellen, um Speicherplatz für Online-Aufnahmen freizugeben. Wenn Aufnahmen abgespielt werden sollen, können diese von den MyArchive-Festplatten in das Surveillance Center eingebunden werden. Die benötigten Aufnahmen können anschließend gesucht und sofort wiedergegeben werden.

Wählen Sie [Einstellungen] [Aufnahmen Mounten]




5. Surveillance Center Einstellungen - Anmeldung Portal

Systeembeheerders kunnen het speciale Surveilance Center Inlogscherm aanpassen, zodat alle gebruikers direct in kunnen loggen in Surveillance Center via een individuele inlog pagina voor snelle en gemakkelijke toegang.

Wählen Sie [Einstellungen] [Anmeldung Portal]




6. Surveillance Center Einstellungen - CMS

CMS Lite professionellen Anwendern mehr Flexibilität und Komfort bei der Überwachung und der Wiedergabe von Videos. Die Software ermöglicht eine zentrale Verwaltung von bis zu 128 IP-Kameras und ASUSTOR-NVRs an bis zu 32 verschiedenen Standorten, wodurch die Verwaltungseffizienz deutlich verbessert wird.

Wählen Sie [Einstellungen] [CMS]




7. Surveillance Center Einstellungen - Erweiterte Einstellungen

7.1 Erweiterte Systemeinstellungen

Durch Auswahl von [Einstellungen] [Erweiterte Einstellungen] können Sie auf die erweiterten Einstellungen des Surveillance Center zugreifen.

  • Hier können Sie die maximale Länge einer Aufnahme sowie Vor- und Nachaufnahme bei Ereignissen konfigurieren. *1
  • Außerdem können Sie auf Wunsch ein Speicherkontingent *2 einrichten und festlegen, wie das System reagieren soll, sobald die maximale Speicherkapazität erreicht ist.
  • Der RTSP-Server von Surveillance Center streamt Echtzeitvideo- und -audioinhalte von IP-Kameras über das Internet mit Hilfe des branchenweit standardmäßigen RTSP-Protokolls.
  • Klicken Sie auf die Schaltfläche unten, um Überwachungsprotokolle zur Diagnose zu erzeugen.


Hinweis:
1. Wenn Sie Alarm- oder Bewegungsaufzeichnung nutzen, sollten Sie die „Voraufnahme/Nachaufnahme“-Funktion wählen, damit aufgrund von Netzwerkverzögerungen keine Aufnahmen entscheidender Szenen verlorengehen.
2. Sie sollten die „Speicherkontingent“-Funktion aktivieren, damit die Speicher-Volumes Ihres NAS nicht mit Ihren aufgenommenen Videodateien belegt werden.




8. Surveillance Center Einstellungen

Karten NAS 263: Creating and Using Maps with Surveillance Center

Lizenzsteuerung NAS 262: Managing Surveillance Center Camera Licenses




War dieser Artikel hilfreich? Ja / Nein