Wir verwenden Cookies, um unsere Webseite zu verbessern. Lesen Sie unsere Cookie-Richtlinie .

NAS 102

Eine Übersicht über die von ASUSTOR NAS unterstützten Dateitransferprotokolle.

Eine Übersicht über die von ASUSTOR NAS unterstützten Dateitransferprotokolle.

2016-09-09

Kursziele

Nach Abschluss dieses Kurses sollten Sie:
1. Über ein grundlegendes Verständnis der von ASUSTOR NAS unterstützten Dateitransferprotokolle verfügen

Voraussetzungen

Kursvoraussetzungen:
Keine

Studenten sollten über folgende praktische Kenntnisse verfügen:
N/A

Überblick

1. Einführung in Dateitransferprotokolle
1.1 Einführung in Dateitransferprotokolle

1. Einführung in Dateitransferprotokolle

1.1 Einführung in Dateitransferprotokolle

Dateitransferprotokolle sind gängige Dateifreigabeservices, die Ihren Geräten die Übertragung von Dateien zum und vom ASUSTOR NAS ermöglichen. Die vom ASUSTOR NAS unterstützten Dateitransferprotokolle sind nachstehend aufgelistet.

CIFS (Common Internet File Service)

Manchmal auch als SMB, SAMBA oder Windows File Service bezeichnet, wird CIFS hauptsächlich von Microsoft Windows- und manchmal auch von Mac OS X-Computern verwendet. Dieser Service ist standardmäßig aktiviert.

AFP (Apple File Protocol)

AFP wird von Mac OS 9- und Mac OS X-Computern verwendet.

NFS (Network File Service)

NFS wird von Linux- und Unix-Computern eingesetzt. Aktivieren Sie diesen Service, falls Linux- oder Unix-Benutzer auf Ihren NAS zugreifen.

FTP (File Transfer Protocol) und FTPS (FTP mit SSL-Verschlüsselung)

FTP ist bei öffentlichen Datei-Upload- und Download-Seiten weit verbreitet. Nach Aktivierung der FTP-Servereinstellung können Sie über jedes FTP-Client-Programm auf Ihren NAS zugreifen. Auf Wunsch können Sie auch einen FTPS-Client zur sicheren und verschlüsselten Anmeldung und Datenübertragung nutzen.

WebDAV

WebDAV ist die Abkürzung für Web-based Distributed Authoring and Versioning. WebDAV ist eine HTTP-Verbindungsmethode, die Dateitransfers per Ziehen-und-Ablegen ähnlich wie bei herkömmlichen Windows- oder Mac OS X-Computern ermöglicht.

Neben den oben genannten Protokollen unterstützen ASUSTOR NAS auch
SSH und Rsync. SSH wird im Allgemeinen für sichere Netzwerkservices genutzt, während Rsync meist zur Synchronisierung von Dateien und Verzeichnissen eines Speicherortes mit einem anderen eingesetzt wird.


Die Kompatibilität jedes Dateitransferprotokolls mit Windows, Mac OS X und Linux ist in der nachstehenden Tabelle aufgeführt.

Protocol

Windows

Mac OS X

Linux

CIFS

o

o

o

AFP

x

o

o

NFS

x

o

o

FTP

o

o

o

WebDAV

o

o

o

SSH

o

o

o

Rsync

o

o

o


















oZur Nutzung wird zusätzliche Software benötigt.

War dieser Artikel hilfreich? Ja / Nein