Wir verwenden Cookies, um unsere Webseite zu verbessern. Lesen Sie unsere Cookie-Richtlinie .

NAS 323

NAS als VPN-Server verwenden

Erfahren Sie, wie Sie Ihren ASUSTOR NAS als VPN-Server verwenden und sich über Windows und Mac damit verbinden können.

2016-05-12

Kursziele

Nach Abschluss dieses Kurses sollten Sie:
1. Ihren ASUSTOR NAS als VPN-Server verwenden und sich über Windows und Mac damit verbinden können.

Voraussetzungen

Kursvoraussetzungen:
Keine

Kursteilnehmer sollten über folgende praktische Kenntnisse verfügen:
N/A

Überblick

1. VPN-Server konfigurieren
1.1 PPTP-Verbindungen aktivieren und konfigurieren
1.2 OpenVPN-Verbindungen aktivieren und konfigurieren

2. Über Windows und Mac eine Verbindung zum VPN-Server herstellen
2.1 Über PPTP mit dem VPN-Server verbinden
2.1.1 Über Windows 7 verbinden
2.1.2 Über einen Mac verbinden
2.2 Über OpenVPN mit dem VPN-Server verbinden
2.2.1 Über Windows 7 verbinden
2.2.2 Über einen Mac verbinden
2.3 Gateway und Routing für den VPN-Client konfigurieren
2.3.1 Konfigurationen über Windows 7
2.3.2 Konfigurationen über einen Mac

1. VPN-Server konfigurieren

Im folgenden Beispiel wird der VPN-Server des ASUSTOR NAS konfiguriert.

Melden Sie sich vor Beginn über Ihren Webbrowser bei ADM an, suchen Sie dann in der [App Central] nach [VPN-Server] und installieren Sie die Software.

1.1 PPTP-Verbindungen aktivieren und konfigurieren

Schritt 1

PPTP-Dienst aktivieren: Sie können den Umschalter unter [PPTP] zur Aktivierung des PPTP-Dienstes verwenden.


Schritt 2

Einen neuen Benutzer hinzufügen: Wählen Sie [Berechtigung] → [Benutzer] → [Hinzufügen]. In der Grafik unten wurde als Beispiel das Konto „vpn“ hinzugefügt. Nachdem Sie den Benutzer gewählt haben, den Sie hinzufügen möchten, klicken Sie auf [Speichern].


Wählen Sie das Kontrollkästchen [PPTP] und klicken Sie dann auf [Übernehmen]. Nun kann das Benutzerkonto „vpn“ PPTP-Verbindungen nutzen.


Schritt 3

Erweiterte Einstellungen konfigurieren: Wählen Sie [Einstellungen] → [PPTP]. Hier können Sie Einstellungen für [Dynamische IP-Adresse], [Max. Client-Anzahl], [Authentifizierung], [Max. MTU], [Max. MRU] und [DNS-Server] konfigurieren. Klicken Sie auf [Übernehmen], nachdem Sie Änderungen an den Einstellungen vorgenommen haben.


1.2 OpenVPN-Verbindungen aktivieren und konfigurieren

Schritt 1

OpenVPN-Dienst aktivieren: Sie können den Umschalter unter [OpenVPN] zur Aktivierung des OpenVPN-Dienstes verwenden.


Schritt 2

Einen neuen Benutzer hinzufügen: Wählen Sie [Berechtigung] → [Benutzer] → [Hinzufügen]. In der Grafik unten wurde als Beispiel das Konto „vpn“ hinzugefügt. Nachdem Sie den Benutzer gewählt haben, den Sie hinzufügen möchten, klicken Sie auf [Speichern].


Wählen Sie das [OpenVPN]-Kontrollkästchen und klicken dann auf [Übernehmen]. Nun kann das Benutzerkonto „vpn“ PPTP-Verbindungen nutzen.


Schritt 3

Erweiterte Einstellungen konfigurieren: Wählen Sie [Einstellungen] → [OpenVPN]. Hier können Sie Einstellungen für [Dynamische IP-Adresse], [Übertragungsprotokoll], [Port], [Max. Client-Anzahl], [Prüfsumme (Digest)], [Verschlüsselung (Cipher)], [DNS-Server], [Umleitungs-Gateway] und [VPN-Verbindungskomprimierung] konfigurieren. Klicken Sie auf [Übernehmen], nachdem Sie Änderungen an den Einstellungen vorgenommen haben.


Hinweis: Klicken Sie zum Herunterladen der Konfigurationsdatei für OpenVPN-Clients auf die Schaltfläche [Konfigurationsdatei herunterladen]. Sie müssen diese Datei auf Ihren VPN-Client importieren, damit Sie OpenVPN-Verbindungen herstellen können.

2.
Über Windows und Mac eine Verbindung zum VPN-Server herstellen

2.1 Über PPTP mit dem VPN-Server verbinden

2.1.1 Über Windows 7 verbinden

Schritt 1

Wählen Sie [Systemsteuerung] → [Alle Systemsteuerungselemente] [Netzwerk- und Freigabecenter] → [Neue Verbindung oder neues Netzwerk einrichten].


Schritt 2

Wählen Sie [Verbindung mit dem Arbeitsplatz herstellen] → [Weiter].


Schritt 3

Wählen Sie [Nein, eine neue Verbindung erstellen] → [Weiter].


Schritt 4

Wählen Sie [Die Internetverbindung (VPN) verwenden].


Schritt 5

Geben Sie die IP-Adresse Ihres ASUSTOR NAS in das Feld [Internetadresse] ein und klicken Sie dann auf [Weiter].


Schritt 6

Geben Sie einen Benutzernamen und ein Kennwort in die entsprechenden Felder ein und klicken dann auf [Verbinden]. Nun können Sie über Windows auf Ihren ASUSTOR NAS zugreifen.


Hinweis: Falls Sie keine Verbindung zu Ihrem VPN-Server herstellen können, sehen Sie nach, ob Ihre VPN-Einstellungen mit Ihren VPN-Servereinstellungen identisch sind.

In der Grafik unten wird beispielsweise geprüft, ob der [VPN-Typ] Point to Point Tunneling Protocol (PPTP), die Methode [Datenverschlüsselung] PAP oder MS-CHAP v2 ist und sie unter dem Optionsfeld [Diese Protokolle erlauben] erlaubt wurden.


2.1.2 Über einen Mac verbinden

Schritt 1

Wählen Sie im Apple-Menü [Systemeinstellungen…].


Schritt 2

Wählen Sie [Netzwerk].


Schritt 3

Klicken Sie auf die Schaltfläche [+] und wählen Sie dann [VPN] als Schnittstelle, [PPTP] als VPN-Typ, geben Sie beim Servicenamen VPN (PPTP) ein und klicken Sie dann auf [Erstellen].


Schritt 4

Geben Sie [Serveradresse] und [Kontenname] ein, wählen Sie Ohne bei [Verschlüsselung] und klicken Sie dann auf [Verbinden]. Sie VPN-Client-Einstellungen müssen mit den und VPN-Servereinstellungen identisch sein.


Schritt 5

Geben Sie den Namen und das Kennwort für Ihren VPN-Server ein und klicken Sie dann auf [OK].


Schritt 6

Sie sollten nun verbunden sein und über Ihren Mac auf Ihren ASUSTOR NAS zugreifen können. Sie können die Verbindung jederzeit durch Klicken auf [Trennen] trennen.


2.2 Über OpenVPN eine Verbindung zum VPN-Server herstellen

2.2.1 Über Windows 7 verbinden

Schritt 1

Laden Sie das Programm OpenVPN von der OpenVPN-Website herunter und installieren Sie es.


Schritt 2

Extrahieren Sie die OpenVPN-Konfigurationsdatei, die Sie vom VPN-Server Ihres ASUSTOR NAS heruntergeladen haben (siehe Abschnitt 3.2). Öffnen Sie die Datei [asustor.ovpn], ändern Sie die IP-Adresse für den VPN-Server und speichern Sie dann die Änderungen. In der nachstehenden Grafik wurde die IP-Adresse des VPN-Server in 172.16.2.102 geändert.


Schritt 3

Kopieren Sie die Dateien [asustor.ovpn] und [ca.crt] in den Ordner (C:\Program Files\OpenVPN\config\).


Schritt 4

Öffnen Sie die [OpenVPN-Benutzeroberfläche].

Sie sollten nur das Symbol [OpenVPN-Benutzeroberfläche] in Ihrem System Tray sehen. Doppelklicken Sie darauf.


Schritt 5

Geben Sie den Benutzernamen und das Kennwort für den VPN-Server Ihres ASUSTOR NAS ein und klicken dann auf [OK].


Schritt 6

Nach dem Aufbau der Verbindung sollten Sie sehen, dass das Symbol der OpenVPN-Benutzeroberfläche in Ihrem System Tray grün geworden ist. Nun können Sie über Windows auf Ihren ASUSTOR NAS zugreifen.


2.2.2 Über einen Mac verbinden

Schritt 1

Laden Sie Tunnelblick herunter.


Schritt 2

Installieren Sie [Tunnelblick].


Klicken Sie nach der Installation auf [Ausführen].


Schritt 3

Klicken Sie auf [Ich habe Konfigurationsdateien].


Falls Sie die Konfigurationsdatei bereits vom VPN-Server Ihres ASUSTOR NAS heruntergeladen haben, klicken Sie auf [OpenVPN-Konfiguration(en)].


Sie sollten nun den neu erstellten Ordner [Leere Tunnelblick-VPN-Konfiguration] auf Ihrem Desktop sehen. Kopieren Sie die Konfigurationsdatei vom VPN-Server Ihres ASUSTOR NAS in diesen Ordner.


Öffnen Sie die Datei [asustor.ovpn] und ändern Sie dann die IP-Adresse für den VPN-Server Ihres ASUSTOR NAS.


Nachdem Sie die Änderungen an der Datei gespeichert haben, ändern Sie den Namen des Ordners in ASUSTORVPN.tblk.


Tunnelblick-VPN-Konfigurationen sollten nun installiert sein.


Schritt 4

Klicken Sie in der Mac-Menüleiste auf das Symbol [Tunnelblick] und wählen dann [ASUSTORVPN verbinden].


Schritt 5

Nach Aufbau der Verbindung können Sie Verbindungsstatus und Zeit wie in der folgenden Grafik gezeigt in der Menüleiste sehen.


2.3 Gateway und Routing für den VPN-Client konfigurieren

Bei Verwendung eines VPN-Client leitet das System das Standard-Gateway Ihres VPN-Servers automatisch weiter. Unter diesen Umständen können Sie keine Verbindung zum Internet herstellen. Daher müssen VPN-Gateway und Routing zur Herstellung einer Internetverbindung geändert werden.

2.3.1 Konfigurationen über Windows 7

Schritt 1

Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf Ihre VPN-Verbindung und wählen Sie dann [Eigenschaften]. Wählen Sie [Internetprotokoll Version 4 (TCP/IPv4)] und klicken Sie dann auf [Eigenschaften].

Schritt 2

Klicken Sie auf [Erweitert...].


Schritt 3

Heben Sie die Markierung des Kontrollkästchens [Standardgateway auf dem Remotenetzwerk verwenden] auf.


2.3.2 Konfigurationen über einen Mac

Schritt 1

Öffnen Sie [Terminal] und geben Sie dann den Befehl ifconfig-a ein. Nun können Sie die IP-Adresse Ihres VPN-Servers sehen. Das Mac-Betriebssystem bietet nur dieses Gateway zur Verbindung mit einem VPN-Server und kann keine Internetverbindung herstellen. Daher muss die IP-Adresse für den ASUSTOR NAS manuell eingegeben werden.

Schritt 2

Ersetzen Sie entweder 10.0.1.6 oder 10.0.1.5 durch die IP-Adresse des ASUSTOR NAS. Die Ausführung der folgenden Befehle ermöglicht Ihnen die Verbindung mit dem Internet.

sudo route add –net 172.16.1.216/16 10.0.1.6

oder

sudo route add –net 172.16.1.216/16 10.0.1.5

War dieser Artikel hilfreich? Ja / Nein