Wir verwenden Cookies, um unsere Webseite zu verbessern. Lesen Sie unsere Cookie-Richtlinie .

NAS 322

NAS mit einem VPN verbinden

Erfahren Sie etwas über VPN und lernen, wie Sie Ihren ASUSTOR NAS mit einem VPN-Netzwerk verbinden.

2016-04-19

Kursziele

Nach Abschluss dieses Kurses sollten Sie:
1. über ein grundlegendes Verständnis von VPN verfügen
2. den ASUSTOR NAS mit einem VPN-Netzwerk verbinden können

Voraussetzungen

Kursvoraussetzungen:
Keine

Kursteilnehmer sollten über folgende praktische Kenntnisse verfügen:
N/A

Überblick

1. Einführung in VPN
1.1 Was ist ein VPN?

2. NAS mit einem VPN-Server verbinden
2.1 Einen VPN-Server über PPTP verbinden
2.2 VPN-Server über OpenVPN verbinden

1. Einführung in VPN

1.1 Was ist ein VPN?

Mit einem VPN oder Virtual Private Network wird eine sichere Verbindung für den Zugriff zu Ressourcen in einem privaten Netzwerk über das Internet hergestellt. Mittels Verschlüsselung und anderen Sicherheitsmechanismen kann ein VPN eine sichere und zuverlässige private Verbindung zwischen Computernetzwerken über das Internet herstellen. Mittels VPN können Mitarbeiter eines Unternehmens sicher über eine bestehende Internetverbindung auf ihr Unternehmensintranet zugreifen und dieses nutzen, als wären sie direkt mit dem Netzwerk verbunden. Privatnutzer können ein VPN zum sicheren Zugreifen auf ihr Netzwerk zu Hause von unterwegs nutzen.

Ihr ASUSTOR NAS kann als VPN-Client agieren, der wiederum über PPTP- oder OpenVPN-Protokolle eine Verbindung zu VPN-Servern herstellen kann, sodass Sie Zugang zu verschiedenen virtuellen privaten Netzwerken erhalten. ASUSTOR NAS unterstützt auch die Erstellung mehrerer VPN-Verbindungsprofile, wodurch Sie einfach zwischen Verbindungen mit verschiedenen VPN-Netzwerken umschalten können.


2. NAS mit einem VPN-Server verbinden

2.1 Über PPTP mit einem VPN-Server verbinden

Im nachfolgenden Beispiel werden Sie durch die Schritte zur Verbindung Ihres ASUSTOR NAS mit einem VPN-Server mittels PPTP-Protokoll geführt.

Schritt 1

  • Melden Sie sich über Ihren Webbrowser bei ADM an.
  • Wählen Sie [Einstellungen] → [VPN].
  • Klicken Sie auf die Schaltfläche [Hinzufügen].

Schritt 2

Wählen Sie das Optionsfeld [PPTP] und klicken Sie dann auf [Weiter].


Schritt 3

Füllen Sie die Pflichtfelder aus und klicken Sie anschließend auf [Fertigstellen].


Hinweis: Sie können auch durch Klicken auf [Erweitert] zusätzliche Konfigurationen vornehmen.

Nach Klicken auf die [Erweitert] können Sie auf Optionen zur Konfiguration von verschiedenen Authentifizierungstypen, Verschlüsselung und die Möglichkeit zur erneuten Verbindung bei getrennter VPN-Verbindung zugreifen.

Bei der Authentifizierung stehen folgende Optionen zum Schutz des Kennwortes des VPN-Clients während der Authentifizierung zur Auswahl:
PAP: Das Kennwort wird nicht verschlüsselt.
CHAP: Das Kennwort wird mittels CHAP verschlüsselt.
MS CHAP: Das Kennwort wird mittels Microsoft CHAP-Version 1 verschlüsselt.
MS CHAP v2: Das Kennwort wird mittels Microsoft CHAP-Version 2 verschlüsselt.


Wenn Sie MS CHAP oder MS CHAP v2 zur Authentifizierung wählen, haben Sie die Auswahl zwischen folgenden Verschlüsselungsoptionen:
Kein MPPE: Die VPN-Verbindung wird nicht mittels Verschlüsselungsmechanismen geschützt.
MPPE (40/128 bit): Die VPN-Verbindung wird mit einem 40-Bit- oder 128-Bit-Verschlüsselungsmechanismus geschützt.
Maximale MPPE (128 bit): Die VPN-Verbindung wird mit einer 128-Bit-Verschlüsselung verschlüsselt; dies bietet ein Maximum an Sicherheit.

Klicken Sie anschließend auf [OK].


Schritt 4

Die gerade eingerichtete VPN-Konfiguration ist nun in der Konfigurationsliste sichtbar. Wählen Sie sie aus und klicken Sie dann zum Starten der Verbindung auf [Verbinden].


2.2 VPN-Server mittels OpenVPN verbinden

Im nachfolgenden Beispiel werden Sie durch die Schritte zur Verbindung Ihres ASUSTOR NAS mit einem VPN-Server mittels OpenVPN-Protokoll geführt.

Schritt 1

  • Melden Sie sich über Ihren Webbrowser bei ADM an.
  • Wählen Sie [Einstellungen] → [VPN].
  • Klicken Sie auf die Schaltfläche [Hinzufügen].

Schritt 2

Wählen Sie das Optionsfeld [OpenVPN] und klicken Sie dann auf [Weiter].


Schritt 3

Füllen Sie die Pflichtfelder aus und klicken Sie anschließend auf [Fertigstellen]. Sie können zum Importieren des vom OpenVPN-Server exportierten Zertifikats (ca.crt) auf [Durchsuchen] klicken.


Hinweis: Sie können auch durch Klicken auf [Erweitert] zusätzliche Konfigurationen vornehmen.

Nach Klicken auf die Schaltfläche [Erweitert] können Sie die Komprimierung an der VPN-Verbindung aktivieren, den gesamten Client-Verkehr über den VPN-Server führen und erneut eine Verbindung herstellen, wenn die VPN-Verbindung getrennt wurde.

Klicken Sie anschließend auf [OK].


Schritt 4

Die gerade eingerichtete VPN-Konfiguration ist nun in der Konfigurationsliste sichtbar. Wählen Sie sie aus und klicken Sie dann zum Starten der Verbindung auf [Verbinden].


War dieser Artikel hilfreich? Ja / Nein